• Versandfertig in 1-2 Tagen
  • Versandkostenfrei ab 89€ in DE
  • Persönliche Beratung
  • Versandkostenfrei ab 159€ in EU

Hufglocken richtig anlegen

Hufglocken

 

Zum Schutz von Huf und Ballen - Hufglocken 

 

Gamaschen, Bandagen und Huflgocken schützen besonders empfindliche Bereiche der Beine und Hufe vor Schlägen und Stößen. Besonders bei beschlagenen Pferden besteht häufig die Gefahr, dass sie sich in der Bewegung mit den Hufeisen streifen und dabei selbst verletzen – Abschürfungen, Überbeine, Ballentritte oder verlorene Eisen können die Folge sein. Gamaschen und Bandagen schützen vor allem die Innenseiten der Gliedmaßen – also das Röhrbein, den Fesselkopf sowie Sehnen und Bänder. Hufglocken schützen hauptsächlich vor Ballentritten, wenn Pferde mit der Nachhand in die Vorhand greifen. 

 

Warum Hufglocken?

 

In der Regel befindet sich ein Pferd in seinem eigenen Gleichgewicht und benötigt weder Bein- noch Hufschutz. Sobald ein Reiter auf dem Pferderücken sitzt, verändert sich die Balance des Pferdes - sowohl psychisch als auch physisch. Ist das Pferd beispielsweise noch sehr jung und vielleicht etwas übereifrig, kann die Hinterhand bei einem unkonzentrierten Schritt schnell in die Vorhand greifen und damit schwere Blessuren hinterlassen.

 

Hufglocken kommen mittlerweile in fast allen Disziplinen zum Einsatz. Besonders häufig werden sie beim Springreiten, Fahren und Gangpferdereiten eingesetzt. Aber auch bei Dressurpferden mit besonders raumgreifenden Gängen, sowie beim Ausreiten durch diffiziles Terrain, können Glocken sinnvoll sein. Oft werden Huf- oder Springglocken auch für den täglichen Gang auf die Weide eingesetzt, damit das Pferd die Eisen dort nicht verliert.

 

glocken

 

Ein schöner Ausritt auf dem Stoppelfeld kann schnell zum Albtraum werden, wenn sich das Pferd im gestreckten Galopp mit der Nachhand in die Vorhand greift und sich dabei verletzt.  

 

Die Passform zählt

 

Auf die richtige Passform bei Hufglocken ist besonders zu achten, da jeder Pferdehuf, wie jedes Pferd auch, sehr individuell sein kann. Die Hufglocken sollten weder zu weit noch zu eng sitzen, so dass keine Scheuerstellen entstehen können und der Bewegungsablauf des Pferdes nicht gestört wird.

 

Bei besonders empfindlichen Pferden - oft Sonderfarben - kann auch auf unsere Hufglocken mit Lammfellrand zurückgegriffen werden. Diese sind am oberen Rand mit extra weichem Lammfell ausgestattet um eventuelle Scheuerstellen zu vermeiden. Generell sollten Hufglocken nicht verrutschen und aus einem stabilen aber flexiblen Material sein. Als Material hat sich in der Forschung besonders Neopren, Kunststoff und Gummi bewährt.

 

Wie bekommst Du die richtige passform nun am besten raus? Hier gilt probieren geht über studieren. Es kommt sogar vor, dass Pferde beispielsweise am rechten Huf eine Nummer größer brauchen, als am Linken. In der Regel kann man sich an den Maßeinheiten S, M, L, XL, Pony, Vollblut, Warmblut oder den bezeichnungen Cob und Full gut orientieren und sein Pferd zuerst in diese Kategorie einordnen.

 

Wenn die Hufglocken den gesamten hinteren Teil des Hufes bedecken, also bis nahezu kurz vor den Boden reichen dann ist der eine Teil der Passform sicher. Zum Zweiten solltest du an der Fessel einmal ringsherum zwischen Fessel und Glocke die Finger herumführen können, um sicherzustellen, dass die Glocke an der Fessel nicht zu eng ist.

 

Hufglocken richtig anlegen

 

Zuerst sollten die Hufglocken auf mögliche Rückstände von Sand oder anderen Ablagerungen überprüft werden, bevor sie angelegt werden. Anschließend nimmst Du eine Hufglocke nach der anderen und legst sie sanft an die Fessel an. Es bietet sich an, am linken Bein, die Glocke mit der rechten Hand sanft an die Fessel/den Ballen zu legen und mit der linken Hand die Klettverschlüsse zu schließen.

Am rechten Bein dann genau anders herum. Beim Schließen der Klettverschlüssen sollte darauf geachtet werden, dass der letzte, obere Klettverschluss, des Doppelverschlusses, nach außen zeigt. Dadurch ist gewährleistet, dass die Verschlüsse nicht entgegen der Bewegung aneinander reiben und sich öffnen oder zu Schaden kommen.

Zu guter letzt, kann durch ein leichtes Ruckeln an der Sprungglocke der Halt überprüft werden. Die Glocke sollte nicht rutschen. Zudem solltest Du bei neuen Hufglocken das Pferd vor dem Aufsitzen einige Runden führen, um zu überprüfen, dass diese nicht verrutschen oder aneinander reiben. 

Hufglocken_17lvptdLfyghOn

Beim ersten Schritt legst Du die Hufglocken um den Huf mit Klettverschluss nach Außen. 

Hufglocken_2 

Anschließend überfrüfst Du wie die Glocken stizen. Ob sie stabil am Huf sitzen und ob zur Fesselbeuge genug Platz ist. 

Hufglocken_3

Achte bei den Anti Twist Glocken genau darauf, dass die Auswölbung mittig an den Hufballen sitzt, um einen optimalen Halt zu gewährleisten. 

Hufglocken_4

Auch hier legst Du die Hufglocken um den Huf, mit Klettverschluss nach Außen, und sanften Druck von Hinten an den Ballen.

Checkliste: Wann sitzt die Glocke richtig? 

Mit diesen Tipps ganz einfach Hufglocken richtig anlegen: 

  • Der Druck am Pferdebein darf nicht zu fest und nicht zu lose sein
  • Es dürfen keine Druckstellen entstehen
  • Es dürfen keine Scheuerstellen entstehen
  • Die Glocken sollten nach der Bewegung an selbiger Stelle sitzen, wie zuvor
  • Der Rand der Hufglocken sollte kurz über dem Boden enden und nicht auf dem Boden schleifen
  • Der Innenbereich der Glocken sollte sauber sein, da Sand oder kleine Ablagerungen und Steinchen in Kombination mit Schweiß zu Schürfungen führen kann

Unsere Hufglocken im Detail

Das Obermaterial unserer Hufglocken bietet eine stoßdämpfende Wirkung in einer schmutzabweisenden Golfballoptik. Die Kevlar-Verstärkung im hinteren Bereich bietet einen besonderen Schutz vor Ballentritten und Verletzungen der tiefen Beugesehne. Das Innenmaterial und die obere Einfassung bestehen aus Neopren.

Für einen guten Sitz sorgt die ergonomische Form und nach Belieben die eingearbeitete Anti Twist Funktion sowie der doppelte Klettverschluss. Die Anti Twist Glocken sind besonders bekannt und beliebt. Die meisten von euch kennen sie wahrscheinlich unter dem Begriff "No Turns" aus dem Western- und Gangpferdereiten. Die Besonderheit unserer Hufglocken Anti Twist liegt unter anderem im Inneren versteckt. Für einen ausgezeichneten Sitz sorgt die ergonomische Form mit eingearbeiteter Anti Twist Funktion, was heißt, dass eine Wölbung im Inneren der Glocke sich an den Strahl schmiegt und ein Verrutschen verhindert.

Im folgenden Slider findet ihr alle unsere Hufglocken. Kontaktiert uns bei Fragen gern! 

Wir verpacken unsere Ware in natürliches Material.

Versandkostenfrei ab
89 € Bestellwert in DE

Ihre Bestellung ist innerhalb von 1-2 Werktagen bei Ihnen.

Mo-Fr von 8:30-16:30 Uhr telefonisch erreichbar

Rufen Sie uns an
Equine Microtec
Equine Microtec
Herzlich Willkommen im Equine-Microtec Chat, wir freuen uns auf deine Frage.
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon